Umsetzung

Das Projekt Kompetenzzentren schritt 2021 ungeachtet der Pandemie in die Phase der Umsetzung. Die Arbeitsgruppe Teilprojekt Personal, in der die LKB zusammen mit den Vertretungen des MBA, verschiedenen Verbänden (VPOD, LOK, VPV, ZLB), den Schulkommissionen und der Rektorenkonferenz vertreten war, überprüfte und bestätigte die Umsetzung der Massnahmen, die im Teilprojekt während der Konzeptphase vereinbart worden waren, z.B. Gelder für die Wegentschädigung während des Übergangs, die Begleitung und Unterstützung der Fachschaften und Schulleitungen während der Umsetzung. Wir rechnen damit, dass die gesprochenen Gelder für Entlastungen aufgrund von Mehraufwand den Kolleginnen und Kollegen sowie den Fachschaften, die von den Veränderungen betroffen sind, zugutekommen. Die Präsidentin oder der Vorstand der LKB können bei Fragen oder Problemen auch jederzeit kontaktiert werden und garantieren Anonymität.
Die neutrale Anlaufstelle, die für Lehrpersonen geschaffen wurde, welche mit den vorgeschlagenen Lösungen nicht einverstanden waren, musste nur nur vereinzelte Fälle behandeln. Es ist sicher nicht auszuschliessen, dass neben der Neugier auf neue Herausforderungen einige auch Wehmut oder sogar Unzufriedenheit empfinden. Wir hoffen aber, dass im grossen Ganzen die Veränderungen gut abgefedert sind und die betroffenen Kolleginnen und Kollegen mit Zuversicht in die Zukunft blicken lassen.

Weitere Informationen über die bisherige Aktivitäten im Projekt Kompetenzzentren

Material:


Update:

Medienkonferenz 11.2.2020 «Kompetenzzentren: Berufsfachschulen der Zukunft» ->

 

Intro Animation Züri Wappen